Durchfall bei Katzen – ein häufiges Symptom

Durchfall bei Katzen kann immer wieder einmal vorkommen. In vielen Fällen handelt es sich dabei um eine harmlose Verdauungsstörung, die sich mit ein bis zwei Tagen Schonkost und ausreichender Flüssigkeitsaufnahme zu Hause leicht kurieren lässt.



Der Durchfall kann jedoch ein Symptom für eine ernsthafte Krankheit sein. Besteht der Durchfall daher länger als zwei Tage oder ist von anderen Symptomen wie Fieber und Erbrechen begleitet, so sollte die Ursache vom Tierarzt abgeklärt werden.

Ursachen für Durchfall bei Katzen

Durchfall bei Katzen

Durchfall bei Katzen kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Oft liegt eine Infektion mit Viren oder Bakterien vor. Es kann sich jedoch auch um eine Reaktion auf verdorbenes Futter oder sogar um eine Vergiftung handeln. Einige Katzen leiden unter Lebensmittelallergien. Fressen die Katzen dann Substanzen, gegen die sie allergisch sind, ist Durchfall ebenfalls ein Symptom.

Auch einige ernste Katzenkrankheiten können von Durchfällen begleitet sein. Dazu gehören beispielsweise Entzündungen von Bauchspeicheldrüse und Leber und auch die Katzenseuche. Solche Krankheiten müssen unbedingt vom Tierarzt behandelt werden, da sie unter Umständen einen tödlichen Ausgang nehmen können, wenn sie unbehandelt bleiben.

Durch verschiedene Tests kann der Tierarzt schnell feststellen, um welche Krankheit es sich handelt. Daraufhin kann er eine Therapie verordnen, die in den meisten Fällen zu Hause durchgeführt werden kann. Unter Umständen können zur Unterstützung der Behandlung auch Infusionen notwendig sein, um dem Tier Flüssigkeit zu verabreichen.

Erste Hilfe für Durchfall bei Katzen

Beobachtet man bei einer Katze einen Durchfall, so sollte man das Tier zunächst beobachte, um festzustellen, ob andere Symptome bestehen. Freigänger sollten in der Wohnung behalten werden, bis der Durchfall abklingt. Man sollte eine leichte Schonkost reichen, die aus gekochten, stark zerkleinerten Futter besteht. Es ist weiterhin wichtig, dass dem Tier ausreichend Trinkwasser zur Verfügung steht. Anhaltender Durchfall zieht einen starken Flüssigkeitsverlust nach sich, der ausgeglichen werden muss.



Was tun bei Durchfall Katze?

Immer kann es einmal wieder vorkommen, dass die Katze unter Durchfall leidet. Für den Katzenhalter ist es in solchen Fällen sehr wichtig, die Krankheit richtig einschätzen zu können um zu bestimmen, wann man einen solchen Durchfall zu Hause behandeln kann und wann man mit der Katze zum Tierarzt muss. Man kann grundsätzlich davon ausgehen, dass ein leichter Durchfall, bei dem es zu keinen anderen Symptomen kommt, gut zu Hause behandelt werden kann. Schonkost und einige Hausmittel sind oft ausreichend, um den Durchfall zu kurieren. Hält der Durchfall bei der Katze jedoch auch mehr als zwei Tage anhält, ist es ratsam, den Tierarzt aufzusuchen.

Die besten Hausmittel bei Durchfall

Viele Katzenfreunde haben ihre eigenen Hausmittel wenn es darum geht, Katzendurchfall zu behandeln. Solche Mittel können dann eingesetzt werden, wenn gleichzeitig mit dem Durchfall weder Mattigkeit noch Fieber einhergehen und auch kein Blut im Stuhl vorhanden ist. Am besten wirkt in der Regel eine leichte Schonkost. Dabei sollten die Mahlzeiten klein proportioniert werden und nur aus gekochtem Futter bestehen, dass gut zerkleinert und lauwarm serviert wird. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Katze während des Durchfalls genügend Wasser trinkt, um den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Jetzt sollte auch auf alle Milchprodukte verzichtet werden, mit der Ausnahme von Hüttenkäse, der bei der Schonkost erlaubt ist. Katzen sollten nicht ohne ärztliche Anleitung mit Medikamenten behandelt werden, da sie auf diese sehr empfindlich reagieren können.

Wann zum Tierarzt mit Katzendurchfall?

Leidet die Katze unter schwerem Durchfall und ist außerdem weniger aktiv als gewöhnlich sowie appetitlos, sollte man den Tierarzt aufsuchen. Besonders wenn noch erschwerende Begleitumstände wie beispielsweise Blut im Kot eintreten, sollte der Arztbesuch nicht auf die lange Bank geschoben werden. Handelt es sich nämlich bei dem Durchfall um ein Symptom einer gefährlichen Krankheit wie der Katzenseuche, so kann Zeit von größter Wichtigkeit sein, um eine komplette Heilung zu ermöglichen.

Durchfall bei Katzen – ein häufiges Symptom / Allgemeine Infos

Hier finden Sie jede Menge Tipps für die Katzenerziehung.