• Von iris
  • in Katzenrassen
  • Februar 24, 2019

Welche Katze ist die Richtige?

Es gibt zahlreiche verschiedene Katzenarten und alle haben ihre besonderen Eigenschaften. Hat man sich dazu entschlossen, eine Katze anzuschaffen stellt sich daher auch oft die Frage, welche Katze zur eigenen Persönlichkeit und zu den eigenen Lebensumständen passt. Im Folgenden kann man sich einmal über die besten Kombinationen von Mensch und Katze informieren.

1. Europäische Kurzhaarkatze

Diese Katze gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Rassen und ist in der Haltung unkompliziert. Sie ist sehr stark auf ihre Menschen bezogen, kann jedoch auch selbständig sein. Wird sie als Freigänger gehalten, so kann sie sich stundenlang im Garten beschäftigen. Das kurze Fell dieser Katze braucht nur wenig Pflege und die Haltung eines solchen Tieres macht nur wenig Umstände.

2. Ragdoll Katze

Ragdolls sind ausgezeichnete Familienkatzen. Sie haben ein wunderbar ausgeglichenes Sozialverhalten und vertragen sich mit Kindern und anderen Haustieren hervorragend. Obwohl sie einen ausgeprägten Spieltrieb haben, sind sie ruhige Tiere, die mit einem leben in der Wohnung zufrieden sind. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass sie nur ungern allein zu Hause bleiben.

3. Russisch Blau

Die Russisch Blau ist eine wunderschöne und anschmiegsame Katze, die sich durch ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen auszeichnet. Sie kann auch durchaus allein zu Hause bleiben und ist auch für ältere Menschen ein liebevoller Begleiter, der nicht viel Auslauf oder wilde Spiele braucht.



4. Birma

Birma Katzen sind kleine Schmusetiger und lieben menschliche Aufmerksamkeit. Sie fügen sich gut in den Haushalt ein und lieben es, ihren Menschen bei allen Aktivitäten zu begleiten. Auch mit Kindern kommen sie gut zurecht und spielen gerne. Sie hassen es jedoch, allein zu sein. Deshalb sollte man ein zweites Tier anschaffen, wenn man tägliche über viele Stunden hinaus außer Haus ist.

5. Bengal

Bengal Katzen sind sehr lebhaft und auch mitteilsam. Sie miauen oft, um mit ihren Menschen zu kommunizieren. Sie schmusen sehr gerne und brauchen daher viel Aufmerksamkeit. Ihr Kletter- und Jagdtrieb ist ebenfalls stark ausgeprägt. Darum eignen sie sich am besten als Freigänger. Wer jedoch eine ruhige Katze sucht, ist mit einer Bengal schlecht bearten.

6. Main Coon
Main Coon Katzen sind große, robuste Tiere mit einem sanften Gemüt. Sie liebt Auslauf, kann sich jedoch auch an das Leben in der Wohnung gewöhnen, so dass man sie nicht unbedingt als Freigänger halten muss. Das lange Fell sollte hin und wieder gebürstet werden, um ein übermäßiges Haaren zu vermeiden.


Weitere Artikel