• Von iris
  • in Katzenhaltung
  • Februar 17, 2019

Ist die Katze ein passendes Haustier für Sie?

Wenn man sich dazu entschließt, ein Haustier anzuschaffen, so heißt das, die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, mit dem man gut und gerne 10 oder mehr Jahre zusammenleben wird. Deshalb sollte man sich auch rechtzeitig die Frage stellen, welches Tier am besten zum eignen Lebensrhythmus passt. Auch im Falle einer Katze sollte man die Eigenarten dieses Tiers kennen und entscheiden, ob eine Katze als Haustier in den eigenen Haushalt passt.

Was brauchen Katzen?

Katzen sind freiheitsliebend und neugierig. Darum laufen sie zum Erkunden und Jagen auch gerne ins Freie. Darum ist es ideal, wenn die Katze beispielsweise im Garten oder in einer ländlichen Umgebung ins Freie kann. Muss die Katze jedoch ständig in der Wohnung verbleiben, so muss man einige Ausrüstungsgegenstände bereithalten, um das Tier zu beschäftigen und den Kletter- und Jagdtrieb zu befriedigen. Ein großer Kratzbaum mit verschiedenen Sitz- und Liegeflächen ist dazu ideal geeignet. Auch Freigänger lieben einen Kratzbaum, doch kann er wesentlich kleiner ausfallen.

Mit einem Katzenklo sind Katzen schnell stubenrein. Das Klo sollte jedoch an einem ruhigen Plätzchen aufgestellt und immer sauber gehalten werden. Hat man mehrere Katzen, so sollte jedes Tier ein eigenes Katzenklo zur Verfügung haben. Natürlich braucht die Katze auch Näpfe für Futter und Wasser, Dabei sollte man Porzellan bevorzugen. Die Katzen lehnen den Geruch von Plastik in der Regel ab. Katzenspielzeug ist ebenfalls wichtig, besonders für die Zeiten, wenn die Katze alleine zu Hause ist. Es gibt Spielzeuge, mit denen die Intelligenz der Katze gefördert wird und mit denen sie sich oft stundenlang befassen können.

Die Katze in der Wohnung

Katzen lassen sich nicht in ein Körbchen oder auf einen bestimmten Liegeplatz verbannen. Sie wählen selbst aus, wo sie liegen möchten und lieben dabei auch durchaus Abwechslung: Im Bücherregal, auf der Couch, auf der Fensterbank oder auf dem Schrank, jeder Platz kann zum Lieblingsplatz der Katze werden. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man eine Katze anschafft.

Sozialverhalten der Katze

Katzen stehen im Ruf, Einzelgänger zu sein. Das ist jedoch nur bedingt richtig. Die Katze schließt enge Bande zu ihrem Menschen und genieße Streicheleinheiten und Zärtlichkeit. Ist man den ganzen Tag lang nicht zu Hause, so können sich Katzen schnell einsam fühlen. Dagegen kann man Abhilfe schaffen, indem man zwei Katzen adoptiert, so dass die Katzen sich gegenseitig Gesellschaft leisten können. Wie viel Kontakt das Tier zum Menschen oder zu anderen Katzen braucht, hängt jedoch auch viel vom individuellen Charakter des Tieres ab.


Weitere Artikel