• Von iris
  • in Katzenhaltung
  • Februar 18, 2019

Wie alt werden Katzen?

Katzen können bis zu 15 Jahren alt werden. Die effektive Lebenserwartung der Tiere hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Mischlingskatzen älter werden, als überzüchtete Rassekatzen. Sehr viel hängt jedoch auch von der Pflege ab, den man den Tieren zu Teil werden lässt.

Gesunde Nahrung – ein wichtiger Faktor für eine hohe Lebenserwartung

Die Katze sollte stets mit hochwertigem Futter versorgt werden, dass reich an Proteinen und Nährstoffen ist. So kann das Immunsystem gesund gehalten werden und die Katze ist weniger anfällig für Krankheiten. Frisst das Tier hingegen viele Kohlenhydrate so kann es schnell zu Übergewicht kommen. Das kann dazu führen, dass sich stoffwechselbedingte Krankheiten entwickeln, die das Leben der Katze verkürzen können.


Für eine sichere Umgebung sorgen

Oft enden Katzenleben auch durch Unfälle frühzeitig. Darum sollte man als Katzenhalter dafür sorgen, dass die Katze in einer möglichst sicheren Umgebung lebt. Im Haus sollten beispielsweise keine Giftstoffe für die Katzen zugänglich sein und auch giftige Pflanzen sollten vermieden werden. Wer an stark befahrenen Straßen lebt, sollte darüber nachdenken, das Tier als reine Wohnungskatze zu halten, da die Risiken für einen Freigänger durch den Verkehr besonders groß sein können.


Weitere Artikel